Hundehalterbrevet

 

 

Aargauer Hundehalterbrevet


Das Kantonale Hundebrevet Kanton AG wird seit vielen Jahren auf freiwilliger Basis umgesetzt.
Jeder interessierte Hundehalter kann mit seinem Hund dieses Brevet ablegen.
Kurse zum Erwerb des KVAK-Hundebrevets umfassen nicht nur die Erziehung und
Grundausbildung der Hunde, sondern vermitteln auch die nötige theoretische Sachkunde.
So schliessen diese Kurse folglich auch mit einer theoretischen Prüfung für Halter und
einer praktischen Prüfung für den Hund, bezüglich Gehorsam und Sozialverträglichkeit ab.
Teilnahmeberechtigt ist jeder Hundehalter, mit seinem mindestens einjährigen Hund
(Listenhunde müssen 18 Monate alt sein), sofern bei der Anmeldung der Nachweis
einer gültigen Haftpflichtversicherung und ein gültiger Ausweis/Heimtierpass über
den Impfschutz des Hundes vorliegen. Für Hundehalter von Listenhunden im Kanton AG,
die eine definitive Haltebewilligung erwirken wollen, ist die Brevetprüfung bis zum Alter
von 2 1/2 Jahren des Hundes pflichtgemäss zu bestehen.






Das Hundehalter KVAK – Brevet umfasst einen Theorieteil-

Prüfungsfragen über "Allgemeines Verhalten" und Erste Hilfe Versorgung.


•    gegenüber Nichthundehaltern
•    gegenüber anderen Hundehalter
•    gegenüber Kinder
•    im Gelände und im Siedlungsgebiet
•    Allgemeines über Hund, Erziehung, Haltung und Pflege
•    Kennen der wichtigsten Krankheiten und Impfungen
•    Die wichtigsten Erste-Hilfe-Massnahmen für Hund und Mensch
•    Kennen der wichtigsten Verbandsorgane im Hundesport




Das Hundehalter KVAK – Brevet umfasst 12 praktische Übungen:

Um die praktische Prüfung ablegen zu können, muss die Theorieprüfung

erfolgreich bestanden sein.


1.    Das korrekte Aussteigen lassen des Hundes aus dem Auto
2.    Das Überqueren einer Strasse
3.    Die Grundkommandos Sitz, Platz, Warten, Fuss
4.    Die Abrufbarkeit des Hundes unter Ablenkung
5.    Das Verhalten des Hundes beim Kreuzen eines Passanten mit Kinderwagen
6.    Das Anlegen eines Notfallmaulkorbes am Modellhund und Anlegen eines Gittermaulkorbes am eigenen Hund
7.    Das Kreuzen eines anderen Hundeführers mit Hund
8.    Das Handling:
Das Heben des Hundes auf einen Tisch
Das Zeigen der Ohren, Zähne, Pfoten
Das Kontrollieren der Chip- und/oder Tätowierungsnummer
Das Herunterheben des Hundes von einem Tisch
9.    Das Verbinden einer Pfote
10.   Die Beisshemmung
11.   Das Kreuzen eines Joggers
12.   Das richtige Verhalten im Restaurant



Siehe auch auf www.kvak.ch





Eine Teilnahme am Brevetkurs ist jederzeit möglich.

Zum Abschluss von jedem Brevetkurs werden alle Teilnehmer gemeinsam an die Brevetprüfung z.B. nach Mellingen/ AG, jeweils immer im Frühjahr oder Herbst, gehen.




Trainingszeiten:


  • Montag von 18.00- 19.00 Uhr in Suhr/ AG
  • Mittwoch von 20.00- 21.00 Uhr in Buchs/ ZH
  • Samstag von 10.30- 11.30 Uhr in Suhr/ AG 




Kontakt