SSV Workshops für Hundehalterinnen

 

Wohl schon fast jede Hundehalterin hatte beim Spaziergang mit dem Vierbeiner ein flaues Gefühl im Magen. Häufig ist es bei der ersten oder letzten Gassirunde des Tages dunkel und nicht besonders heimelig.

Auch Auseinandersetzungen mit anderen Hundehaltern, die Ihre "ach so lieben Vierbeiner" nicht anleinen bzw. abrufen möchten, kennt wohl jeder von uns. Einige mussten auch zusehen, wie Ihr Vierbeiner angegriffen wurde oder waren selbst Opfer verbaler oder körperlicher Frechheiten bzw. Gewalt.

Viele würden dann gern mit Selbstvertrauen Ihre Meinung äussern oder sich selbstsicher vor Ihren Vierbeiner stellen, um diesen vor einer evtl. Hundeattake beschützen zu können. Oft gelingt nichts davon und wir gehen gefrustet und mit einem unguten Gefühl der Ohnmacht nach Hause.

Doch SelbstSicherheit in kritischen Situationen kann man lernen. Durch Selbstbehauptung lernen wir unsere Wünsche, Rechte und Grenzen in den Fordergrund zu stellen, diese klar zu kommunizieren und durchzusetzen. Einige gut und schnell lernbare Abwehr- und Angriffstechniken der SelbstVerteidigung, die jedoch in der Auseinandersetzung hocheffektiv sind, geben uns das nötige Selbstbewusstsein und SelbstVertrauen, unsere Meinung kund zu tun und uns wehren zu wollen.

Zudem zeigen wir Ihnen, wie Sie sich, Ihre Familie und Ihren Hund im Falle eines Hundeübergriffes schützen, dies abwehren und beenden können.

 

 


 


 

 

 

Termine 2017 in Grobübersicht



Sonntag, 11.06.2017   Tagesworkshop Selbstbehauptung- Selbstverteidigung für Hundehalter, Teil 1 für Einsteiger

Jetzt anmelden


Samstag, 04.11.2017    Tagesworkshop Selbstbehauptung- Selbstverteidigung für Hundehalter, Teil 1 für Einsteiger

Jetzt anmelden


 

 

 

 

Termine 2017 im Detail



Tagesworkshop Selbstbehauptung- Selbstverteidigung für Hundehalter, Teil 1 für Einsteiger

 

Ziel: Wer sich behaupten und verteidigen kann, ist klar im Vorteil. In diesem Workshop lernen die Teilnehmer, verbal und körperlich Ihre Grenzen zu kommunizieren und im Notfall zu verteidigen. Sie können Gefahrensituationen besser einschätzen, deeskalierend reagieren und den Angreifer auf Distanz halten. Sie verteidigen sich mit leicht lernbaren, jedoch effektiven Techniken gegen Angriffe unterschiedlicher Art. Sie wissen, wie Sie Hundebisse abwehren und einen evtl. Kampf zweier Hunde beenden könnten. Im Falle eines Übergriffes kennen Sie Ihre Rechte und können sich Hilfe holen.  

 

Inhalt:

  • kurze Einführung (Theorie)
  • Gefahrensituationen erkennen
  • Grenzen setzen
  • Umgang mit Frech- und Respektlosigkeiten
  • Deeskalationsstrategien
  • Angreifer auf Distanz halten
  • Abwehr und Folgeaktion von Halteangriffen, Würgeangriffen, Schlägen, Stossangriffen
  • Alltagsgegenstände zur Verteidigung nutzen
  • Möglichkeiten zur Abwehr von Hundebissen und Eingriff Hundekampf
  • Rechtliche Aspekte


Wann: Samstag, 04.11.2017 von 09.00 bis 16.00 Uhr

 

Wo: Schweiz, Dojo des Judo-Club Rothrist, 4852 Rothrist

 

Voraussetungen: Es sind nur Frauen ab 18 Jahren zugelassen (Mädchen ab 16 Jahren in Begleitung der Mutter oder mit Bestätigung erlaubt). Keine Vorkenntnisse erforderlich. Bitte evtl. Krankheiten im Anmeldeformular unter "Bemerkungen" angeben. Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer selbst. Selbstverständlich ist es auch für Nichthundehalter möglich den Kurs zu besuchen.

 

Teilnehmerzahl: 6- 12 Teilnehmer

 

Kosten: 175.00.- CHF pro Person inkl. Kaffee, Getränke, Zwischenverpflegung, Mittagessen, Handout und Teilnahmebestätigung

 

Instruktoren: Markus Bucher, Judo/ SV- Trainer, 4.Dan und Martina Schmölz, Inhaberin Doglife, 3.Kyu

 

 

 


Anmeldung

 

 

 

 

Bei Fragen sind wir gern für Sie da.

 


Kontakt